Der Stoßschlitten – mehr als ein Kahnersatz im Winter

Neben dem Puffschlitten für Heu- und ähnliche Transporte, gab und gibt es noch heute die bequemere Variante. Einem Sessel auf Kufen ähnelnd, war dieses Gefährt eher für Verwandtenbesuche oder auch einfach nur für Sonntagsnachmittagsausflüge gedacht. Die Dame hüllte sich in warme Decken und nahm Platz. Mit dabei eine Thermoskanne mit Tee, Kaffee oder Glühwein. Der Herr stieß und schob den Schlitten vor sich her, was ihm den Namen einbrachte: Stoßschlitten. Der Schieber hatte entweder Schlittschuhe an den Füßen, was eine höhere Geschwindigkeit ermöglichte und für mehr Vergnügen sorgte. Bei schlechten, welligen Eis schnallte er sich die Brisauer unter die Füße. So hatte er selbst Halt und den Schlitten besser im Griff.

Dieses frühere Freizeitvergnügen der Spreewälder haben findige Kahnfährleute heute für sich entdeckt. Sie, die jetzt mangels flüssigem Wasser arbeitslos sind, bieten nun Fahrten im Stoßschlitten an. Besonders bei frostklarem Wetter mit sicherem Eis besuchen viele Touristen den Spreewald, um Schlittschuh zu laufen oder einfach nur über das Eis der Fließe zu wandern. Oder sie nutzen diese in den letzten Jahren vermehrt angebotenen Stoßschlittenfahrten. Auch eine Ausleihe ist möglich. So kann der Familienvater –ganz genau wie früher die Spreewälder- seine Gattin zur nächsten Gaststätte schieben. Ganz der aktuellen Wettersituation geschuldet, bieten diese ihren Service gleich auf dem Eis an. Mit dem Schlitten kann direkt der Glühwein oder Grillwurststand  angesteuert werden. Ein kurzer Imbiss und eine nachgefüllte Thermoskanne, dann geht es weiter über Kilometer lange Strecken. Denn ist immer Achtsamkeit gefordert, denn das ganze Vergnügen geschieht auf eigene Gefahr. Besonders an den Wehren oder Wasserkreuzungen kann das Eis dünn sein.

Mehr über Wetter im Spreewald

Peter Becker, aus Becker/Marx: Faszination Spreewaldkahn, Edition Limosa

Über Bomenius 111 Artikel
Jahrgang 1948, Diplomlehrer, Freier Journalist und Fotograf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*